Einladung: Mahnwache in Solidarität mit den Menschen im Iran am 28.10.2022 in Bonn

350px State flag of Iran 19641980.svg 1 1Für Freitag, den 28.10.2022, ruft unsere Mitgliedsorganisation, das Internationale Frauenzentrum ifz Bonn, zu einer Mahnwache in Solidarität mit den Menschen im Iran auf. Das FNF unterstützt den Aufruf und ruft alle Mitglieder und Freund*innen in Bonn und Umgebung auf, sich zu beteiligen.

Einladung des ifz:

Seit über 4 Wochen gehen im Iran Frauen, Männer, Kinder auf die Straße, um dem brutalen Mullah-Regime ihre Wut und die Trauer über viele bereits unschuldig durch den Staatsterror Gestorbene und Verhaftete zu zeigen.

Der Protest im Inland und auch im Ausland muss weitergehen! Wir Frauen treffen uns in Bonn am Freitag, dem 28.10., ab 16 Uhr zu einer Mahnwache auf dem Bottlerplatz. Etliche Frauen aus anderen Vereinen und Gruppen beteiligen sich an der Aktion. Veranstalter ist das ifz.

Weiterlesen

Land of Dreams: FNF ist offizieller Kooperationspartner zum Filmstart

wfilm landofdreams plakat webAn der Seite des Friedensbildungswerks Köln, der Iranischen Gemeinde in Deutschland e.V.,  DIWAN Hamburg, der Initiative Berlin-USA e.V., dem Amerikazentrum Hamburg sowie weiteren NGOs sind wir offizielle Kooperationspartnerinnen zum Filmstart von „Land of Dreams“.

Der Film der Regisseurin Shirin Neshat setzt sich kritisch mit den Widersprüchen der amerikanischen Gesellschaft auseinander. Eine junge Frau mit iranischen Wurzeln sammelt darin die Träume der Menschen im Auftrag einer autoritären US-Regierung. Der Film ist dabei von den persönlichen Erfahrungen der Regisseurinnen inspiriert, die als Immigrant*innen in Amerika leben, sich mit dem Land identifizieren, es aber gleichermaßen kritisieren.

Die feierliche Premiere in Anwesenheit von Shirin Neshat findet am 25.10. um 20:45 Uhr im Abaton-Kino in Hamburg statt, die NRW-Premiere am 26.10. in Metropolkino in Düsseldorf. Dabei sein wird auch die Regisseurin Shirin Neshat. Danach wird der Film in ausgewählten Kinos deutschlandweit zu sehen sein.

Alle Infos zu dem Film, einen Trailer und wann der Film in eurer Stadt gezeigt wird, findet ihr auf der Website des Films.

Weiterlesen

Dezentraler Aktionstag „Stoppt das Töten in der Ukraine - Aufrüstung ist nicht die Lösung“ am 19.11.2022

2022 11 19 Aktionstag Logo Datum web 1000pxAn der Seite der DFG-VK, der VVN-BdA, Ohne Rüstung leben, den OMAS gegen Rechts und vielen weiteren Gruppen und Organisationen rufen wir für Samstag, den 19.11.2022, zu einem dezentralen Aktionstag für Frieden und ein gutes Leben für alle auf. Aktionen und Proteste werden bundesweit stattfinden. In Bonn planen wir eine gemeinsame Aktion mit dem Netzwerk Friedenskooperative. Informationen dazu veröffentlichen wir Anfang November.

Weiterlesen

Einladung: 29.-30.10.2022, Berlin und online: Treffen zum Aufbau eines Netzwerks für feministische Außenpolitik

Sharepic Netzwerk fem AP EZ Treffen Okt 2022Gemeinsam mit WILPF Deutschland, Polis180 und weiteren Organisationen laden wir zu einem Austausch über die Schaffung eines Netzwerks zu feministischer Entwicklungs- und Außenpolitik ein.

Wo: Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin und parallel online (hybrid)

Wann: Samstag, 29. - Sonntag, 30. Oktober 2022 

Samstag 12:30-18:30 Uhr und Sonntag 9:30-15:30 Uhr

Anmeldung und Programm: siehe Eventbrite

Das Thema feministische Entwicklungs- und Außenpolitik erhält immer mehr Aufmerksamkeit in Deutschland. Es gibt ein großes politisches und gesellschaftliches Momentum für feministische Ansätze, Praxis und Positionen in der Entwicklungs- und Außenpolitik. Damit diese nicht von Entscheidungsträger*innen politisch entleert oder instrumentalisiert wird, sehen wir es deshalb als unabdingbar, dass sich Zivilgesellschaft und kritische (feministische) Stimmen gut koordinieren, Ressourcen und Energie bündeln, um feministische Außenpolitik mit Inhalten und Praxis zu füllen. Bei mehreren Infotreffen wurde in den letzten Wochen die Idee diskutiert, ein Netzwerk für feministische Außenpolitik zu gründen. Ziel des Aufbaus eines Netzwerkes ist es, eine intersektionale feministische Außen- und Entwicklungspolitik zu unterstützen, uns zu vernetzen, gegenseitig zu stärken und Lobbyarbeit dazu zu betreiben.

Weiterlesen

WILPF-Statement in Solidarität mit den feministischen Protesten im Iran

350px State flag of Iran 19641980.svg 1 1Unsere Mitgliedsorganisation, die deutsche Sektion der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (WILPF), macht in einem Statement auf die Lage der protestierenden Menschen im Iran aufmerksam. Die Festnahme der 22-jährigen Kurdin Jîna Amini durch die iranische Sittenpolizei und ihr Tod durch massive Gewaltanwendung am 16. September lösten im Iran Massenproteste aus. Die Proteste richten sich zunehmend gegen das repressive iranische Regime und erfassen große Teile der Gesellschaft. Die iranischen Machthaber reagieren mit massiver Polizeigewalt sowie der Sperrung von Internetzugängen, um Mobilisierung und Informationsfluss zu erschweren. Bisher starben nach Angaben der Organisation Iran Human Rights mehr als 130 Menschen.

Weiterlesen

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn