Torgauer Katharina-Preis für Bosiljka Schedlich

Katharina-von-Bora-PreisSüdost Europa Kultur e. V. und Frauennetzwerk für Frieden e.V. gratulieren Bosiljka Schedlich herzlich zur Verleihung des Katharina-von-Bora-Preises 2014 der Stadt Torgau am 5.Juli 2014. Es wurde ihr auch der Titel "Katharina-Botschafterin" verliehen.

Diese Auszeichnung der Stadt Torgau hat sie für herausragendes weibliches Engagement im Themenjahr 'Politik' und insbesondere für ihren Einsatz für Frieden und Völkerverständigung erhalten, den sie seit über 20 Jahren im Rahmen von südost Europa Kultur e.V. leistet – und seit einigen Jahren auch für die Stiftung ÜBERBRÜCKEN. Das Preisgeld für die Katharina-Botschafterin in Höhe von 3000,00 Euro ist dafür vorgesehen, die Arbeit von südost Europa Kultur e.V. mit Roma-Mädchen zu unterstützen. Bosiljka Schedlich hat diesen Verein im Jahr 1991 gegründet, um gegen nationalistische Propaganda im ehemaligen Jugoslawien und für ein friedliches Miteinander zu wirken. Bis Ende März dieses Jahres war sie die Geschäftsführerin von südost Europa Kultur e.V., nun unterstützt sie den Verein ehrenamtlich.

Die weiteren vier Anerkennungspreise erhielten Juliane von Krause aus München für ihr Florika-Projekt, ein Präventionsprojekt gegen Zwangsprostitution und Frauenhandel, Ju liane Markov aus Leipzig, die Bildungsreferentin der „Eine Welt Bibliothek“, Mariame Racine Sow aus Frankfurt am Main, die für das Projekt „Empowerment gegen weibliche Genitalbeschneidung“ im Verein „FIM – Frauenrecht ist Menschenrecht“ arbeitet und Carolin Münch vom Verein Bon Courage aus Borna, der sich für Flüchtlinge engagiert.

Nominiert wurde Bosiljka Schedlich vom Frauennetzwerk für Frieden, dessen Ehrenmitglied sie ist. Heide Schütz war als Vorsitzende gebeten worden, die Laudatio zu halten. Erika Christmann, Vorstandsfrau aus Kaiserslautern, nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil.

"Beherztes Engagement trägt irgendwann Früchte wie eine gut gepflegte Pflanze. Dass insbesondere weibliches Engagement gewürdigt wird, ist höchste Zeit. Hut ab vor den Preisträgerinnen des Katharina-von Bora-Preises." (Gesine Schwan, Schirmherrin des KvBP)

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Torgauer Zeitung und der Website des Katharinatags.

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
      Ansprechpartnerin: Heide Schütz

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn