• Startseite
  • Blog
  • FNF unterstützt Eilappell "Türkische Militäroffensive in Syrien stoppen!"

FNF unterstützt Eilappell "Türkische Militäroffensive in Syrien stoppen!"

logo machtfrieden bunt 0Als Mitglied des Träger*innenkreises der Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" unterstützt das FNF den Eilappell "Türkische Militäroffensive in Syrien stoppen" an den Deutschen Bundestag und die Deutsche Bundesregierung. In dem Appell fordert die Kampagne die Bundesregierung und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf, 

 

  • die diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei für bilaterale Gespräche zu nutzen, um von der türkischen Regierung einen Stopp des Militäreinsatzes zu fordern;
  • alle deutschen Rüstungsexporte in die Türkei umgehend und vollständig zu stoppen;
  • ihren Einfluss im UN-Sicherheitsrat geltend zu machen und gemeinsam mit anderen Mitgliedsstaaten den völkerrechtswidrigen Militäreinsatz nicht nur zu verurteilen, sondern alle verfügbaren diplomatischen Mittel auszuschöpfen, um diesen zu stoppen;
  • gleichzeitig die militärische Zusammenarbeit mit der Türkei als ein Land, das einen Angriffskrieg führt, im Rahmen der NATO in Frage zu stellen;
  • sowie die Friedensprozesse in Syrien durch den Anstoß einer Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in der Region zu stärken.

Der Eilappell kann noch bis zum 17.10.2019 hier unterzeichnet werden. Danach wird der Appell an die Adressat*innen übergeben.

Weitere Informationen zur Kampagne "MACHT FRIEDEN" gibt es unter www.macht-frieden.de.

 

 

 

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
      Ansprechpartnerin: Heide Schütz

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn