Wir sagen Nein! zu Atomwaffen

Atomwaffen niederAm Dienstag, den 30.Juli war es wieder so weit: Vollgepackt mit Fahnen, Bannern, Bertha-Tüchern und Picknickkorb ging es in Danielas Auto nach Büchel, um im Rahmen der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ unseren Protest gegen die dort stationierten Atomwaffen auszudrücken.

Damit waren wir FNF-Frauen aus Bonn und Kastellaun Teil der Aktion „20 Wochen gegen 20 Atombomben“, die bereits am 26. März startete und am 9. August endet. Für den Endspurt wird seit Anfang Juli ein Friedenscamp geführt, das wir nach unserer Ankunft direkt dafür nutzen dürfen, ein kurzes Picknick im Schatten zu machen, bevor wir uns auf dBchel2019 2er Verkehrsinsel vor dem Militärflughafen („Fliegerhorst“) niederlassen, um eine Mahnwache abzuhalten. Empfangen werden wir von der Campaignerin Marion Küpker und ihren Kollegen Heiko und Hubert, die uns helfen, unser Lager aufzuschlagen.

Gefüttert nicht nur mit den mitgebrachten Speisen, sondern auch mit diversem Fachwissen durch Marion, verbringen wir den warmen Nachmittag auf der Insel. Unsere fröhlichen Friedensfahnen, die schöne Landschaft und strahlende Sonne stehen dabei im starken Kontrast zu den lauten und angsteinflößenden Tornados, die wir, über den Tag verteilt, immer wieder starten hören und auch sehen können.

Als gegen 15 Uhr (kurz vor Dienstschluss) das Verkehrsaufkommen steigt, kommen, wie jeden Dienstag, die Friedensfreund*innen Eifel dazu. Gemeinsam machen wir mit Fahnen und Bannern auf unser Anliegen, die Atomwaffen in Büchel und weltweit abzuschaffen, aufmerksam. Danach geht es, bereichert durch viele neue Eindrücke, für uns wieder zurück nach Bonn.

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn