November 2018

 Gedicht an Jeremy:

Du wurdest geboren

als der Krieg innehielt.

Für mich bist du das Siegel des Friedens.

Als du in mein Leben tratst,

entschloss ich mich, mit mehr Nachdruck

für den Frieden zu kämpfen,

damit du

an der Seite aller Kinder

eine Zukunft in Frieden hast.

Ohne den Lärm des Kugelhagels,

weder der Bomben, noch der Gewehrschüsse.

Ich will, dass der Lärm

den du hörst,

der den Regen ankündigende Donner ist.

Und die Schüsse ein Spaß an deinem Geburtstag.

Schüsse bloß als Spiel

mit Glasmurmeln in den Fluren des Hauses.

Alida Mestizo, ehemalige Kämpferin der FARC , die mitten im Krieg Mutter wurde und Großmutter kurz nach der Unterzeichnung des Friedensvertrags. Das Gedicht wurde im Rahmen des Tanztheaterprojekts "Dörfer der Hoffnung", bei dem das Frauennetzwerk für Frieden Kooperationspartnerin war, künstlerisch dargestellt. 

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
      Ansprechpartnerin: Heide Schütz

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn