Zurück
Datum:
31.10.2018  STATUS
Zeit:
19:30
Ort:
Theater Marabu, Bonn
Adresse:
Kreuzstraße 16, Bonn-Beuel

Gemeinsam mit dem Internationalen Frauenzentrum Bonn (ifz) laden wir ganz herzlich ein zur Aufführung des interkulturellen Tanztheaters „Dörfer der Hoffnung“.

Premiere: Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Weitere Termine: Mittwoch, 31. Oktober, 19:30 Uhr und Donnerstag, 01. November, 18:00 Uhr
Ort: Theater Marabu, Kreuzstraße 16, Bonn-Beuel
Karten: 5,- Euro; Reservierung unter 0228 965 2 465 oder per Email beim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Wir Frauen wollen weder Krieg, der uns tötet, noch Frieden, der uns unterdrückt.“

Das Stück ist eine getanzte Botschaft und eine Einladung zum Aufbau einer Friedenskultur. Inspiriert durch den Beitrag der Frauen bei den Friedensverhandlungen 2016 in Kolumbien haben Frauen aus verschiedenen Ländern unter der Leitung der Choreographin Bibiana Jiménez das Stück ausgearbeitet. Die Teilnehmerinnen haben in Workshops gemeinsam die Rolle der Frauen bei Friedensprozessen und die genaue Bedeutung des Begriffs einer Friedenskultur erarbeitet. Das daraus entstandene Theaterstück zeigt, wie Frauen einen vom Krieg zerstörten Ort wieder aufbauen und den Mut haben, einen neuen Lebensweg zu beschreiten. Denn Frieden bedeutet weit mehr als die Abwesenheit von Krieg, sondern gewaltfrei und gleichberechtigt zu leben!

Alle Infos unter http://www.ifzbonn.de/index.php/aktuelles und auf unserer Website unter https://www.frauennetzwerk-fuer-frieden.de/termine.html.

Wir freuen uns auf viele Besucher*innen und über die Weiterleitung der Einladung an interessierte Kreise!

Künstlerische Leitung und Choreographie: Bibiana Jiménez, Produktionsassistenz: Dennis Avilés,
interkultureller Guide: Anna Lopatina, Projektleitung: Constanza Paetau, Öffentlichkeitsarbeit: Gertrud Smid, Licht und Ton: Benedikt Neustein

Das Tanztheater ist ein Projekt des internationalen frauenzentrums bonn e.V (ifz) in Kooperation mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V., gefördert durch Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, evangelischer kirchlicher Entwicklungsdienst und giz im Auftrag vom BMZ.

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
      Ansprechpartnerin: Heide Schütz

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn