Friedenszitate

Seit September 2005 stellt das Frauennetzwerk für Frieden hier jeden Monat ein Friedenszitat ein. Auf diese Weise wollen wir sowohl Menschen, die sich für Frieden einsetzen oder eingesetzt haben, eine Stimme verleihen, als auch Euch zum Nachdenken anregen, inspirieren und ermutigen.

Juni 2017

Vielleicht ist eine weltumfassende Schwesterlichkeit notwendig, ehe eine brüderliche Verständigung der gesamten Menschheit möglich wird.

Weiterlesen

Mai 2017

Nicht nur Spannung, sondern auch Entspannung kann ansteckend sein.

Willy Brandt, 1913-1992, ehem. dt. Bundeskanzler, am 26.09.1973 vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen.

Dieses Zitat hat unser Schülerpraktikant Lars ausgesucht, der uns am 26.04.2017 zum "Boys' Day" für einen Tag im FNF-Büro begleitet hat. Vielen Dank an dich, Lars!


April 2017

Die Zukunft gehört dem Buch und nicht der Bombe, dem Frieden und nicht dem Krieg.
Victor-Marie Hugo, 1802-1885, französischer Schriftsteller und politischer Publizist

März 2017

Lassen wir uns nicht schrecken durch die Ungunst äußerer Umstände, haben wir für alle Schwierigkeiten nur eine Antwort: Erst recht!

Clara Zetkin, 1857-1933, Frauenrechtlerin, Friedensaktivistin und Mitinitiatorin des Internationalen Frauentages, der jedes Jahr weltweit am 08. März gefeiert wird

Februar 2017

Frieden durch die Anerkennung der nationalen und ethnischen Kultur das ist meine Einstellung.

Sarygul Bahadirova (Usbekistan) eine der 1000 FriedensFrauen, die 2005 für den Friedensnobelpreis nominiert wurden. Mehr Informationen zu Frau Bahadirova gibt es hier.


Januar 2017

Möge die Gewaltfreiheit von der Ebene des lokalen Alltags bis zur Ebene der Weltordnung der kennzeichnende Stil unserer Entscheidungen, unserer Beziehungen, unseres Handelns und der Politik in allen ihren Formen sein. [...] Alle können „Handwerker“ [und Handwerkerinnen] des Friedens sein.
Papst Franziskus zum Weltfriedenstag am 01. Januar 2017

Dezember 2016

Nach "lieben" ist "helfen" das schönste Zeitwort der Welt.

 Bertha von Suttner

November 2016

Die überzeugendste Form des Nein zum Unzumutbaren ist das Ja zu den reiferen Möglichkeiten.

Birgit Berg, dt. Autorin

Oktober 2016

An Kriege sich gewöhnen
heißt Herz, Verstand, Vernunft,
des Menschen zu verhöhnen,
sich des Gewissens zu entwöhnen.
Gerda Lilli Basten-Ewert, 2008

In lieber Erinnerung an unser Ehrenmitglied und Friedensfreundin Gerda Basten-Ewert, gestorben 30.08.2016

September 2016

Die Antwort auf Krieg heißt Frieden.

Frauennetzwerk für Frieden

    • Kontakt

      Telefon: +49(0)228 - 62 67 30
      Fax: +49(0)228 - 62 67 80
      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
      Ansprechpartnerin: Heide Schütz

    • Anschrift

      Frauennetzwerk für Frieden e.V.
      Dr. Werner-Schuster-Haus
      Kaiserstr. 201
      D-53113 Bonn